Aspektbedeutung in einem Lexem realisieren

Das Deutsche funktioniert analytischer als das Russische. Für die Wiedergabe von Aspektbedeutungen benötigen wir in der Übersetzungsrichtung Russisch-Deutsch deswegen zusätzliche Lexeme.

Modales Moment des perfektiven Aspekts

  • Стороны не несут ответственности за неисполнение любого из своих обязательств, если докажут, что такое неисполнение было вызвано Форс-мажорными обстоятельствами. – Die Parteien haften nicht bei Nichterfüllung ihrer vertraglichen Pflichten, wenn sie belegen können, dass eine solche Nichterfüllung Ereignissen höherer Gewalt geschuldet war.
  • Он еще и родину продаст. – Der würde sogar seine Großmutter verkaufen.
  • Nissan снимет с производства на «АвтоВАЗе» седан Almera. –Nissan will in Russland die Fertigung des Nissan Almera einstellen.
  • «Газпром» покинут два заместителя Миллера. – Zwei Manager von Miller wollen Gazprom verlassen.
  • Это не переведешь. – Das kann man nicht übersetzen.
  • Это больше не повторится! – Es soll nicht mehr vorkommen!

Ergebnisorientierung

  • Ты поел? – Bist du satt? / Willst du noch? / Kann ich abräumen?

Iterative Bedeutung

  • Я с грустью перечитывал ee слова. – Voller Wehmut las ich immer wieder ihre Worte.

Konative Bedeutung

  • Южнее Евпатории лежат два немецких транспорта, на которых оккупанты вывозили ценности крымских музеев. – Südlich vor Jewpatorija liegen zwei deutsche Transportschiffe auf Grund, mit denen Okkupanten aus Museen der Insel geraubte Schätze abtransportieren wollten.
  • «Общественный вердикт» не будет добиваться заключения под стражу заместителя начальника ярославской ИК-1. – Der Polizei- und Justiz-Watchdog Obschtschestwenny werdikt wird sich nicht für die Inhaftierung des stellvertretenden Leiters der Besserungskolonie IK-1 einsetzen.

Quellen Translatologie B-Sprache

Bendixen, Bernd et al. (2017): Russisch aktuell / erklärt - geübt - beherrscht. Multimediale Lernsoftware. Wiesbaden: Harrassowitz.

EMT-Expertengruppe (2009): Kompetenzprofil von Translatoren, Experten für die mehrsprachige und multimediale Kommunikation.

Holz-Mänttäri, Justa (1984): Translatorisches Handeln: Theorie und Methode. Helsinki: Suomalainen Tiedeakatemia.

Hönig, Hans G. (1992): "Von der erzwungenen Selbstentfremdung des Übersetzers – Ein offener Brief an Justa Holz-Mänttäri." TEXTconTEXT, 7-1992, 1-14.

Koller, Werner (2011): Einführung in die Übersetzungswissenschaft. Bern: A. Francke

Krings, Hans P. (2016): Fremdsprachenlernen mit System : das große Handbuch der besten Strategien für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Hamburg: Buske.

Krings, Hans P. (1988): Blick in die 'Black Box': Eine Fallstudie zum Übersetzungsprozess bei Berufsübersetzern. Arntz, R. (Hrsg.)(1988): Textlinguistik und Fachsprache. Hildesheim: Georg Olms. S. 393-411.

Krings, Hans P. (1986): Was in den Köpfen von Übersetzern vorgeht: eine empirische Untersuchung zur Struktur des Übersetzungsprozesses an fortgeschrittenen Französischlernern. Dissertation. Tübingen: Narr.

Prunc, Erich (2005): "Translationsethik." Sandrini, Peter (Hrsg.)(2005): Fluctuat nec mergitur. Translation und Gesellschaft. Festschrift für Annemarie Schmid zum 75. Geburtstag. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Wien u. a.: Lang. 165-194.

Reineke, Detlef (2005): "Softwarelokalisierungswerkzeuge." Reineke, Detlef / Schmitz, Klaus-Dirk (Hrsg.)(2005): Einführung in die Softwarelokalisierung. Tübingen: Gunter Narr Verlag Tübingen, 73-87.

Schmidt, Heide (1973): Textinhalt, Stil und Übersetzung. Dissertation. Leipzig: Karl-Marx-Universität Leipzig.

Латышев, Л. К. (2000): Технология перевода. Учебное пособие по подготовке переводчиков. Москва: НВИ-Тезаурус.

Павлова А. В., Светозарова Н. Д. (2012): Трудности и возможности русско-немецкого и немецко-русского перевода. Sankt Petersburg: Anthology.