CSV

Definition

  • „comma-separated values“
  • Textformat zur flachen strukturierten Ablage von Daten in Zeilen und Spalten
  • universell (nicht speziell für Lokalisierungsressourcen)
  • beliebtes Format für die Zwischenspeicherung auch von Key-Value-Strukturen
  • CSV sich lässt dank seiner Strukturierung in Zeilen und Spalten komfortabel in Tabellenkalkulationsprogrammen darstellen, etwa mit OpenOffice Calc. Achtung – MS Excel erlaubt sich Eigenmächtigkeiten und sollte nicht unbedingt für CSV verwendet werden.

Syntax

WERT SEPARATOR WERT SEPARATOR …
WERT SEPARATOR WERT SEPARATOR …
 …

Die Auszeichnung des Werts (als String / CDATA) hängt von der anschließenden Verarbeitung ab.

csv-DateiScreenshot einer .csv-Ressource

csv-DateiDieselbe Ressource in OpenOffice Calc

Mögliche Trennzeichen / Separatoren

  • Komma / Semikolon
  • Doppelpunkt
  • white spaces: Tab und Leerzeichen

Filterherstellung in memoQ und Studio

Allgemein

grafisch:

  • was ist Separator?
  • in welcher Spalte steht der AT?
  • in welcher Spalte steht der ZT?
  • ist erste Zeile eine Zeilenüberschrift?
  • ggf: was ist Kommentarspalte?

Platzhalter und Inline-Tags definieren

Beispieldateien

CSV-Datei

  1. SL-Markt 2015 nach Größe (Weltmarkt)
  2. SL-Markt in Deutschland 2015 nach Profil
  3. Übersetzerisches Fremdkonzept in der SL
  4. Was? Übersetzerisches Selbstkonzept in der SL
  5. Wie? Vorgehensmodelle in der Softwarelokalisierung
  6. Desintegration translatorischer Teilprozesse
  7. Kooperationsdistanz in der Softwarelokalsiierung
  8. GILT
  9. Lokalisierung
  10. Internationalisierung
  11. Personalisierung
  12. Kodierung
  13. CSV
  14. Key-Value-Tabellen
  15. XML-Ressourcen
  16. Quelltextdateien
  17. Binärdateien
  18. Typen dateibasierter Ressourcen
  19. Internationalisierung (I18N): Praxis
  20. UI-Textsorten
  21. Linguistische Probleme in der Softwarelokalisierung
  22. Assimilation
  23. Numerusbehandlung (plural handling, pluralization)
  24. Translation Scripting