04-TLG-2006-RU.SE01 Seminar „Fachübersetzen IV B-A“ 4. Semester

↗ das übergeordnete Modul anzeigen

Kursbeschreibung

Gegenstand des Seminars sind schwierige wissenschaftliche und industrielle Texte aus dem Bereich der Geothermie. Unter Rückgriff auf die in den Seminaren zum Fachtextübersetzen I-III erworbenen Kompetenzen (Ausdrucksinventar, Textsortenbewusstsein, Typographie, Ergonomie) werden nun vermehrt auch polytechnische Fragestellungen aufgeworfen und strategische Überlegungen zum übersetzerischen Problemlösen – auch dem Umgang mit den eigenen Grenzen – angestellt. Die Beherrschung der Sprachregeln des Deutschen wird in dieser Lehrveranstaltung vorausgesetzt.

Modulziel

Die Studierenden können die Rolle und Verantwortung des Translators bei der Gewährleistung eines Sprachen und Kulturen überschreitenden Transfers von Wissen in stark fachlich geprägten Kommunikationssituationen erläutern. Sie können Fachtexte hohen Fachlichkeitsgrads zweckgerecht übersetzen, überprüfen, korrigieren und beurteilen, mit dem Schwerpunkt B-A.

Workload

Der Aufwand beträgt im Selbststudium 120 h entsprechend 8 h / Woche. Der Präsenzaufwand beträgt 30 h.

Prüfung

Klausur 120 Minuten, 2.500 Anschläge. Thema, Texttyp und Textsorte wie im Unterricht, weitere Hinweise s. hier.

Vorlagen

  1. Новое поколение тепловых насосов Экономичное отопление с помощью тепловых насосов
  2. Бюллетень «энергоэффективность и энергосбережение»
  3. Устройство, принцип работы и исследование термодинамических параметров теплового насоса
  4. Тепловой насос
  5. Геотермальное отопление
  6. Расчет геотермального теплообменника в программе ELCUT
  7. Использование геотермальной энергии в условиях глубоких шахт

Kalender

In diesem Kurs finden derzeit keine Lehrveranstaltungen statt.

Note einer Übersetzungsklausur berechnen


Resultierende Note:

Bestehensgrenze einer Übersetzungsklausur berechnen


Quellen

  • Décsi, Gyula, Karcsay, Sándor (1990): Wörterbuch der Rechts- und Wirtschaftssprache. Budapest, München: Akadémiai Kiadó, C. H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung.
  • Dix, Hannes / Salistschew, Wjatscheslaw (1996): Gabler Wirtschaftswörterbuch Deutsch-Russisch, Russisch-Deutsch. Wiesbaden: Gabler.
  • Dix, Hannes / Salistschew, Wjatscheslaw (1997): Neues Wirtschaftswörterbuch Deutsch-Russisch, Russisch-Deutsch. Moskau: Russo.
  • Fijas, Liane / Tjulnina, Wiktoria Petrowna (1999): Wirtschaftsrussisch – Wörterbuch. Oldenbourg: De Gruyter.
  • Fraer, Tatiana (1995): Wörterbuch Wirtschaftsrussisch. Russisch-Deutsch. Berlin: Cornelsen.
  • Jänecke, Bianca / Krylova, Marina V. / Vitkovskaja, Žanna V. (1994): Vertragsentwürfe. Berlin: Volk-und-Wissen.
  • Köbler, Gerhard / Mechtcheriakov, Irina (2001): Rechtsrussisch. Deutsch-russisches und russisch-deutsches Rechtswörterbuch für jedermann. München: Vahlen.
  • Nübler, Norbert / Trunk, Alexander (2016): Einführung in die russisch-deutsche Rechtsterminologie. Zugleich eine vergleichende Einführung in das deutsche und russische Recht. Lehr- und Übungsbuch. Hamburg: Jourist.
  • Nußberger, Angelika (Hrsg.)(2010): Einführung in das russische Recht. München: Beck.
  • Schumann, Anne-Kathrin (2009): Syntaktische Phänomene des Russischen als Ursache für Verständnisprobleme und Möglichkeiten der didaktisch gestuften Erarbeitung verallgemeinerbarer Lösungsalgorithmen. Hochschulschrift. Kann mit freundlicher Genehmigung der Autorin hier runtergeladen werden.
  • Schlüter-Ellner, Corinna (2012): Juristendeutsch verständlich gemacht und treffende Verben in der deutschen Rechtssprache. Berlin: BDÜ Fachverlag.
  • Schmitt, Peter A. (2017): Handbuch technisches Übersetzen. Berlin: BDÜ Fachverlag.
  • Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland: anabin.
  • Zielke, Rainer, Zielke, Alexandra (2003): Wirtschaftswörterbuch. München: Franz Vahlen.
  • Zikmund, Hans (2000): Duden, Wörterbuch geographischer Namen des Baltikums und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS): mit Angaben zu Schreibweise, Aussprache und Verwendung der Namen im Deutschen. Mannheim: Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG.
  • Левашов, Е. А. (1986): Словарь прилагательных от географических названий. Москва: Русский язык.