Dr. Alexander Behrens (IALT) – Unterrichtsserver


04-005-1011 Projekt "Softwarelokalisierung" 5. Semester, Donnerstag 17:15, H002

» das übergeordnete Modul anzeigen

Kursbeschreibung

Zu Projektbeginn soll zunächst in Vorlesungsform in die übersetzerische Arbeit mit modernen Medien eingeführt werden. In den zunehmend praktisch, aber immer noch sprachneutral ausgerichteten Lehrveranstaltungen bekommen die Teilnehmer sodann Gelegenheit, das erworbene theoretische Wissen an verbreiteten Datenformaten zu erproben, u. a. an jenen von Objective C, JavaScript, Java, GNU gettext, .NET und Qt. Gearbeitet wird hier mit unterschiedlichen CAT-Werkzeugen für Windows (Déjà Vu, memoQ, SDL Studio und SDL Passolo) und Linux (KDE Lokalize, OmegaT, PO edit und Qt Linguist). Die Studierenden werden am Ende der Lehrveranstaltung die Grundlagen der Arbeit mit digitalen Ressourcen beherrschen. Sie werden die allgemeinen Abläufe in der Softwarelokalisierung kennen und in der Lage sein, auf einschlägige Kundenanfragen zu reagieren (Aufwandseinschätzung, Angebot, Verarbeiten der Ressource, Bauen und Testen der Software). Als Projektarbeit würde sich eine Lokalisierungsaufgabe oder – mit Blick auf den Pilotcharakter des Projekts – ein translationsdidaktisch orientiertes Evaluationspapier zur Lehrveranstaltung anbieten. Für fortgeschrittene Studierende böte sich die Entwicklung einer ersten mehrsprachigen Website an. Die für Letzteres erforderlichen formalsprachlichen Kenntnisse (HTML, CSS, PHP, bei Bedarf auch JS und SQL) werden allerdings vorausgesetzt bzw. sind eigeninitiativ zu erwerben.

Modulziel

Die Studierenden können eine komplexe berufsfeldbezogene Aufgabe selbstständig umsetzen. Sie können im Zuge dessen mit anderen Teilnehmern Einzelprozesse abstimmen, diese überwachen, selbstständig gesetzte (Teil-)Ziele überprüfen und nach Abschluss Aufgabe und Ergebnis evaluieren.

Veranstaltungsskript

Veranstaltungsskript

Prüfung

Projektbericht

Kalender

In diesem Kurs finden derzeit keine Lehrveranstaltungen statt.

Kontakt, Impressum, Datenschutzerklärung

Für Studierende, die am Literaturübersetzen interessiert sind: der VdÜ bietet eine studentische Mitgliedschaft an, dort "Kandidatur" genannt.
An Studierende mit einer anderen Muttersprache als Deutsch: Das AcademicLab bietet eine Veranstaltungsreihe "UniSpracheDeutsch" mit Workshops, Seminaren, individueller Beratung und Informationen zu Themen rund um Deutsch als fremde Wissenschaftssprache an
An die Studierenden des 3. Studienjahrs B. A. mit nichtrussischer Muttersprache: Zwischen der Universität Leipzig und der Staatlichen Universität Pjatigorsk besteht eine Rahmenvereinbarung, die Ihnen die Absolvierung eines maßgeschneiderten Auslandsteilstudiums ermöglicht. Genauere Informationen finden Sie auf den Seiten Auslandsteilstudium (ATS) Allgemein und Auslandsteilstudium (ATS) in Pjatigorsk.
An die Studierenden des ersten Semesters: Beachten Sie, dass eine Modulanmeldung zur Teilnahme an der Prüfung verpflichtet! Schreiben Sie sich deswegen nicht wahllos in Module ein bzw. melden Sie sich ggf. von "überflüssigen" Modulen rechtzeitig wieder ab!
An die Studierenden des angehenden dritten Studienjahrs B. A.: Sollten Sie erwägen, das fünfte Semester im Ausland zu verbringen, so wäre es für Sie u. U. vorteilhaft, die Dolmetschveranstaltung von 04-005-1007-R schon im dritten Semester zu besuchen.