04-005-1012-R.SE01 Seminar „Terminographie“ 6. Semester, Freitag um 11:15, H001

↗ das übergeordnete Modul anzeigen

Kursbeschreibung

Das Seminar führt zunächst in Grundbegriffe der Terminographie ein. Hierauf aufbauend wird auf bestehende Rechercheziele und -strategien im Translationsprozess eingegangen. Als greifbarer Gegenstand dienen dabei zu einem individuell erstellten Begriffssystem anzulegende terminologische Einträge eines frei wählbaren Fachgebiets. Für die Seminararbeit empfehlen sich die vorinstallierten integrierten TVS oder Online-Dienste wie Lexeri, InterpretBank oder Interpreter's Help.

Modulziel

Die Studierenden können konkrete terminologische Arbeitsmethoden, Werkzeuge und ihre Anwendungsbereiche charakterisieren und sachgerecht im Rahmen der Terminologiearbeit handhaben. Sie können fachtexttypische Übersetzungsschwierigkeiten erkennen und lösen. Die Studierenden beherrschen die Grundtechniken des Dolmetschens.

Workload

Der Aufwand beträgt im Selbststudium 70 h entsprechend 5 h / Woche. Der Präsenzaufwand beträgt 30 h.

Prüfung

In dieser Veranstaltung wird keine Prüfung geschrieben.

Veranstaltungsskript

↗ Einführungsveranstaltung: Skript

Dienste

↗ TIPPS (Terminology Information Policy, Portal and Service)
↗ Deutscher Terminologie-Tag e. V. (DTT)
↗ DIN-TERMinologieportal
↗ Interactive Terminology for Europe (IATE)
↗ Microsoft Language Portal

Literatur

Arntz, Reiner et al. (2014): Einführung in die Terminologiearbeit. Hildesheim: Georg Olms

BDÜ (Hrsg.)(2005): Terminologie und Lexikographie. Bern: BDÜ-Fachverlag

BDÜ (Hrsg.)(2016): Fachgebietsregister (12.04.2021)

Budin, Gerhard / Felber, Helmut (1989): Terminologie in Theorie und Praxis. Tübingen: Narr

DIN 2330:2013-07: „Begriffe und Benennungen – Allgemeine Grundsätze

DIN 2331:2019-12: „Begriffssysteme und ihre Darstellung

DIN 2336:2004-06: „Darstellung von Einträgen in Fachwörterbüchern und Terminologie-Datenbanken

DIN 2340:2009-04 : „Kurzformen für Benennungen und Namen

DIN 2342:2011-08: „Begriffe der Terminologielehre  Inhaltsverzeichnis

Drewer, Petra / Schmitz, Klaus-Dirk (2017): Terminologiemanagement: Grundlagen - Methoden - Werkzeuge . Berlin, Heidelberg: Springer Vieweg

Heid, U. / Freibott, G. (1990): „Terminological and Lexical Knowledge for Computer-Aided Translation and Technical Wrtiting“. Czap, H. / Nedobity, W. (Hrsg.)(1990): Terminology and Knowledge Engineering – TKE'90. Frankfurt: Indeks-Verlag. 522 - 535

Herzog, Gottfried / Mühlbauer, Holger (2007): Normen für Übersetzer und technische Autoren. Berlin: Beuth

Hohnhold, Ingo (1990): Übersetzungsorientierte Terminologiearbeit: eine Grundlegung für Praktiker. Stuttgart: InTra

Internationales Informationszentrum für Terminologie / International Information Centre for Terminology INFOTERM (1988): Richtlinien für die konventionelle und computerunterstützte übersetzungsorientierte Terminologiearbeit. Entwurf. Wien: De Gruyter

ISO 704:2009: „Terminology work – Principles and methods

ISO 860:2007: „Terminology work — Harmonization of concepts and terms

ISO 1087-1:2000: „Terminology work — Vocabulary — Part 1: Theory and application

ISO 1087-2:2000: „Terminology work — Vocabulary — Part 2: Computer applications

ISO 1951:2007-02: „ Darstellung/Repräsentation von Einträgen in Wörterbüchern

ISO 10241-1:2011-04: „ Terminologische Einträge in Normen - Teil 1: Allgemeine Anforderungen und Beispiele für ihre Darstellung

ISO 12615:2004: „Bibliographic references and source identifiers for terminology work

ISO 12616:2002: „Translation-oriented terminography

ISO 12620:2009: „Terminology and other language and content resources – Specification of data categories and management of a Data Category Registry for language resources

ISO 15188:2001: „Project management guidelines for terminology standardization

ISO 22128:2008: „Terminology products and services — Overview and guidance

ISO 26162:2012: „Systems to manage terminology, knowledge and content – Design, implementation and maintenance of terminology management systems

ISO 29383:2020: „Terminology policies — Development and implementation

Kemper, Alfons, Eickler, André (2015): Datenbanksysteme. Eine Einführung. Berlin, Boston: De Gruyter Oldenbourg

KÜDES (Hrsg.)(2002): Empfehlungen für die Terminologiearbeit. Recommendations for Terminology Work. Bern: Schweizerische Bundeskanzlei

Krings, Hans P. (1986): Was in den Köpfen von Übersetzern vorgeht: eine empirische Untersuchung zur Struktur des Übersetzungsprozesses an fortgeschrittenen Französischlernern. Dissertation. Tübingen: Narr

Mayer, Felix (1998): Eintragsmodelle für terminologische Datenbanken. Tübingen: Narr

Mossmann, Yvan (1988): „Die Terminologiedatenbank vor der Entscheidung: Was ist zu fordern?“. Krollmann, Friedrich / Werner, Reinhold (Hrsg.)(1988): Lebende Sprachen 33. Berlin, New York: De Gruyter. 1 - 10 und 57 - 62

Rat für Deutschsprachige Terminologie (RaDT), Veröffentlichungen

Sager, J. C. (1990): A practical course in terminology processing. Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins

Seewald-Heeg, Uta / Mayer, Felix (2009): Terminologiemanagement – Von der Theorie zur Praxis. Berlin: Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer

Schmitt, Peter A. (1999): Translation und Technik. Tübingen: Stauffenburg

Schüßler, Hanna (2012): „Wer suchet, der findet?“. Die Vermittlung von Internetrecherchekompetenz in der Übersetzerausbildung. Hamburg: Dr. Kovac

Kontakt, Impressum, Datenschutzerklärung

Terminographie: Herr Stefan Rohde von TopTranslation (Hamburg) berichtet am 20. Mai um 15:15 Uhr über die Entwicklung des TVS Lexeri. Den Raum erfahren Sie am Tag des Vortrags an dieser Stelle. Etwaige Fragen bis dahin bitte an ialt.behrens@uni-leipzig.de
Im Rahmen des Digital Fellowship-Programms für die Weiterentwicklung der digitalisierten Hochschulbildung an den sächsischen Hochschulen in den Jahren 2019 bis 2023 öffnet das IALT die Veranstaltungen 04-005-1012-R.SE02 „Einführung ins Fachübersetzen B-Sprache“ und 04-MKD-2003-E.SE01 „Terminographie“ für die PGLU. Im Gegenzug lädt der Geschäftsführer der Zweigstelle Noworossisk der PGLU, Herr Prof. Dmitri Jurtschenko, unsere Studierenden zur LV „Письменный перевод текстов общей тематики de-ru“ ein. Das Seminar findet donnerstags 17:15 Uhr bis 18:45 Uhr statt. Nutzen Sie dieses Angebot! BBB-Link bei Alexander Behrens.