04-005-1003-R.VL01 Vorlesung „Translatologie B-Sprache“ und 04-005-1034-R.VL01 Vorlesung „Linguistik des Russischen II“, jeweils 2. Semester

↗ das übergeordnete Modul anzeigen

Kursbeschreibung

Aufbauend auf der Vorlesung zur allgemeinen Translatologie werden im ersten Teil der Vorlesung für das Sprachenpaar Russisch-Deutsch zunächst stilkundliche Vergleiche angestellt und unter Hinzuziehung lexikalischer und syntaktischer Übersetzungsverfahren übersetzerisch aufgearbeitet. Der zweite Teil der Vorlesung wird den Spezifika der Arbeit mit modernen Ressourcen gewidmet sein. Nach einer Einführung in die Konzepte des GILT-Begriffssystems wird dabei auf bestehende Verflechtungen zwischen formaler und natürlicher Sprache einzugehen sein, dies u. a durch Besprechung von Methoden der Numerusbehandlung und des translation scripting.

Modulziel

Die Studierenden können die Struktur und Funktionsweise von Sprache als entscheidendem Zeichensystem für die interlinguale Kommunikation und Kognition erkennen, erklären und in generelle und sprachenpaarspezifische Kontexte übertragen.

Vorlesungsskript

↗ Vorlesungsskript

Prüfung

Klausur 90 Minuten (elektronisch, ILIAS)

Übungskorpus

Борис Пастернак «Доктор Живаго», Часть седьмая, Глава первая – Übersetzung von Thomas Reschke

Kalender

In diesem Kurs finden derzeit keine Lehrveranstaltungen statt.

Kontakt, Impressum, Datenschutzerklärung

Literaturempfehlung: Fachzeitschrift MDÜ – Ausgabe 2019-2 „Honorare und Preise“
An die Studierenden des angehenden dritten Semesters B. A.: Sollten Sie erwägen, das fünfte Semester im Ausland zu verbringen, so wäre es für Sie u. U. vorteilhaft, die Dolmetschveranstaltung von 04-005-1007-R schon im dritten Semester zu besuchen.