Dr. Alexander Behrens (IALT) – Unterrichtsserver


04-005-1003-R.VL01 Vorlesung "Translatologie B-Sprache" 2. Semester

Linguistische Probleme in der Softwarelokalisierung

Praktische Herausforderung für den Internationalisierer / Lokalisierer: syntaktischer, lexikalischer und graphischer Kontext entsteht erst zur Laufzeit.

Problem: Prägung der Logik durch as Sprachregeln

  • Differenzierungsmechanismen ...
  • in der Geschäftslogik
  • nach den Bedürfnissen der Ausgangssprache

Stringorganisation: Festlegung auf as Morphosyntax

Konsolidierung des Stringbestands → Zusammenlegen von ...

  • synkretistischen Formen » Ordner → Nom. Sg., Dat. Sg., Akk. Sg., Nom. Pl., Gen. Pl. ...
  • Nullableitungen
    NullableitungNullableitung in der Quellsprache

Prägung der Logik durch as MorphologiePrägung der Logik durch as Morphosyntax, hier: von variablem Wert abhängiger Kasus

Prägung der Logik durch as MorphologiePrägung der Logik durch as Morphosyntax, hier: von variablem Wert abhängiges Genus

Unvollständig lokalisierte Ausgabe lediglich mit NumerusbehandlungUnvollständig lokalisierte Ausgabe lediglich mit Numerusbehandlung

Prägung der Logik durch as MorphologiePrägung der Logik durch as Morphosyntax, hier: durch Verkettung entstandener unformatierter Zielausdruck

Stringorganisation: Festlegung auf as Lexik

  • Zusammenlegen von Polysemen und Homonymen bei der Konsolidierung des Stringbestands

Prägung der Logik durch as MorphologiePrägung der Logik durch as Lexik, hier: Zusammenlegung von Polysemen

 → Internationalisierung schafft paradoxerweise Lokalisierungsbarrieren.

Lösung: Assimilation

  • Zielmarkt passt sich (über das Produkt) an den Ausgangsmarkt an
  • Pendant zur Lokalisierung
  • Bedingung: wirtschaftlicher Hegemonialdruck

Motivation sprachlicher Interferenz: interlinguistisch

AssimilationLexikalische Interferenz aus dem Englischen: "... will be permanently removed. ...".1

AssimilationGrammatikalische (übernommener Verbmodus) und rhetorische (Subordination der Kernaussage) Interferenz aus dem Englischen: "Learn why ..."2

Motivation sprachlicher Assimilation: intralinguistisch

AssimilationBeispiel für Assimilation3

Formen

AssimilationBeispiel für Assimilation

Lösung: Numerusbehandlung (plural handling)

Beispiel: GNU gettext

Regierende ZahlSzenario-NameRektion
0zeroGen. Pl.
1oneNom. Sing.
2-4fewGen. Sing.
5-20manyGen. Pl.
21oneNom. Sing.
22-24fewGen. Sing.
25-30manyGen. Pl.
usw.
Rektionsregeln für das Russische

"‪nplurals=3; plural=(n%10==1 && n%100!=11 ? 0 : n%10>=2 && n%10<=4 && (n%100<10 || n%100>=20) ? 1 : 2);\n"

Lösung: Translation Scripting

  • Verlagern der Geschäftslogik in Ressourcen überall dort, wo sie das Sprachsystem steuert
  • skriptfähige Ressourcen
  • Ausdifferenzierung des Konzepts des generic coding
  • Internationalisierung: Herauslösen von Inhaltsdaten aus der Logik
  • Translation scripting: Einbinden von Teilen der Logik in die Inhaltsdaten

Beispiel:

Dynamische AusgabeDynamische Ausgabe

string_1 = "Failed to find the %0 %0%0 requested.";

string_1 = "D%0 angeforderte%0 %0 wurde%0 nicht gefunden.";

string_1 = "Запрашиваем%0 %0 не был%0 найден%0.";

Mögliche Ressourceneinträge in den jeweiligen Sprachen

Beispiele für weitere Abhängigkeiten im Russischen String:

Für das erste (im Präsens stehende) Partizip запрашиваем- gilt u. a.:

  • Der Kasus des Partizips hängt vom Genus des Subjekts ab: запрашиваемых 2 файла aber запрашиваемыe 2 величины.
  • Der Kasus des Partizips hängt von der regierenden Zahl ab: запрашиваемый 1 файл aber запрашиваемых 2 файла.

Für das zweite (im Präteritum stehende) Partizip найден- gilt u. a.:

  • Der Numerus des Partizips hängt vom Genus des Subjekts ab: запрашиваемых 2 файла не было найдено aber запрашиваемыe 2 величины не были найдены.
  • Der Genus des Partizips hängt von der regierenden Zahl ab: запрашиваемый 1 файл не был   найден   aber запрашиваемых 2 файла не было найдено.

Beispiel: Mozilla L20N

Beispiel: KDE


1Screenshot-Quelle: CCleaner v.3.03.1366
2Screenshot-Quelle: http://www.sdl.com/de/cxc/language/translation-productivity/studio-groupshare/multiterm-workflow.html (09.05.2015)
3Screenshot-Quelle: http://www.chip.de/bildergalerie/360Amigo-System-Speedup-Free-Starke-Alternative-zu-CCleaner-Galerie_55185051.html?show=18 (21.09.2015)

Kontakt, Impressum, Datenschutzerklärung

Für Studierende, die am Literaturübersetzen interessiert sind: der VdÜ bietet eine studentische Mitgliedschaft an, dort "Kandidatur" genannt.
An Studierende mit einer anderen Muttersprache als Deutsch: Das AcademicLab bietet eine Veranstaltungsreihe "UniSpracheDeutsch" mit Workshops, Seminaren, individueller Beratung und Informationen zu Themen rund um Deutsch als fremde Wissenschaftssprache an
An die Studierenden des 3. Studienjahrs B. A. mit nichtrussischer Muttersprache: Zwischen der Universität Leipzig und der Staatlichen Universität Pjatigorsk besteht eine Rahmenvereinbarung, die Ihnen die Absolvierung eines maßgeschneiderten Auslandsteilstudiums ermöglicht. Genauere Informationen finden Sie auf den Seiten Auslandsteilstudium (ATS) Allgemein und Auslandsteilstudium (ATS) in Pjatigorsk.
An die Studierenden des ersten Semesters: Beachten Sie, dass eine Modulanmeldung zur Teilnahme an der Prüfung verpflichtet! Schreiben Sie sich deswegen nicht wahllos in Module ein bzw. melden Sie sich ggf. von "überflüssigen" Modulen rechtzeitig wieder ab!
An die Studierenden des angehenden dritten Studienjahrs B. A.: Sollten Sie erwägen, das fünfte Semester im Ausland zu verbringen, so wäre es für Sie u. U. vorteilhaft, die Dolmetschveranstaltung von 04-005-1007-R schon im dritten Semester zu besuchen.